„Lieber Pater Vijay,
… wirklich schön, dass es so engagierte Gemeindemitglieder gibt.
Da hat Ihr Thema „Leidenschaft“ und „für etwas brennen“ wirklich gut dazu gepasst 😊👏🏻. ...„
(e-mail einer Pfarrangehörigen)

Das Hochfest Christkönig wird in Wiederkunft des Herrn traditionell als „Namenstag“, als Patrozinium gefeiert. In diesem Jahr haben wir wegen der Auflagen und AHAL-Regeln das dazugehörige jährliche Konzert abgesagt, dafür aber einige der musikalischen Darbietungen in den Festgottesdienst aufgenommen. Aufgrund der Erweiterung des Kirchenraumes in den Pfarrsaal war dies tatsächlich gut möglich unter organisatorischer Beteiligung aller, voran von Frau Roswitha Kuttig, unserer Kirchenmusikerin.



So war der musikalische Festrahmen gegeben: „Ave Maria no morro“ vom Saxhoftrio,

„ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt, damit ich lebe“ von Chor Regenbogen,

„Halleluja“ von L. Cohen gesungen von Daniel und Georg, „Speechless“ gesungen von Ella und Nikolina,

„Recercada“ mit Sabine und Evy,

,

Blumenwalzer gespielt von Quirin und Linus,

Evy mit Arciliuto, Tom am Klavier, Moritz am Schlagzeug, Jujuchor MathWdH und Jugendchor, (Details siehe Programm vom 22.11.2020 als PDF unten), alle waren Feuer und Flamme, um mit ihrem musikalischen Können den Beitrag zum Festgottesdienst zu leisten. „Herr bleib bei uns, sei unser Licht, sei unser Feuer, wenn es dunkel wird“, lautete das Danklied, „Löscht den Geist nicht aus“ das Schlusslied.
Die Kirche war in Feuerfarben – rot - gelb - orange - und das Kreuz einem großen Rosenherz liebevoll gestaltet.

„...denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben...
...was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan hat, das habt ihr mir getan.“ Mt 25.31-46
Wofür brenne ich?
Was ist mir wichtig?
Lebe ich das, was mir wichtig ist?

Dieses Hochfest war Anspruch und Zuspruch.

Unser Pfarrer, Pater Vijay, hat mit seiner Zelebration, seiner Festpredigt, seinen Gedanken und seinem Dank, die begabten Künstlerinnen und Künstler haben mit ihrer Musik und wir alle mit unserer Anwesenheit und unserem Gebet gezeigt: „Jesus Christus ist der Herr“.

Dr. Claudia Lorenz-Horn

Programm vom 22.11.2020 als PDF herunterladen - bitte hier klicken.

 

Liebe(r) Betrachter(in) der Bildergalerie, sollten Sie mit einem/mehreren Bildern, auf denen Sie abgebildet Sind, nicht einverstanden sein, so senden Sie bitte eine E-Mail mit Veranstaltungsdatum und Bildnummer an stmwdh(at)online.de und das Bild/die Bilder werden entfernt oder unkenntlich gemacht.