St. Matthias trauert um Michael Greska.

Sein Einsatz für die Pfarrei war einzigartig.

Wer erinnert sich nicht gerne in diesen Tagen – früher Fasching genannt – an seine Moderation beim Kinderfasching und als DJ beim Pfarrfasching und Kehraus.

Michael hat sich seit seiner Heirat 1971 hier in dieser Kirche in die Pfarrei eingebracht:

Er war von 1980 bis 2014 im Pfarrgemeinderat, davon 2002 bis 2010 als Vorsitzender.

Besonders am Herzen lag ihm der Arbeitskreis Organisation, deren Leitung er 1986 übernahm. Mit seinem Elan hat er eine verschworene Truppe um sich geschart, die auf Abruf jederzeit zur Stelle war. Was haben wir nicht alles für Veranstaltungen und Feste auf die Beine gestellt, nicht nur im Fasching:
Patrozinium und Kirchweih, Ökumenisches Sommerfest und int. Fest der Kulturen incl. diverse Frühschoppen. Absolutes Highlight war 1995 die Doppelprimiz Christian Herrmann und Martin Guggenbiller mit Bewirtung in der Aula des Gymnasiums.

Daneben war er – teilweise bis zuletzt - engagiert u.a. im Familienkreis und im Förderverein, als Lektor und Kommunionhelfer, als Mitarbeiter bei der Pfarrbrieferstellung (zuständig für das Layout) sowie als DiscJockey bei Seniorennachmittagen.

Sobald es möglich war, neben der Tätigkeit im PGR auch in die Kirchenverwaltung einzutreten, hat er sich beworben. Und er ist bei der Wahl 2006 gleich mit dem besten Ergebnis gewählt worden. Sein Bekanntheitsgrad war nicht zu toppen!

Trotz seine Parkinson-Erkrankung hat er sich vor zwei Jahren nochmals für die KV aufstellen lassen und seitdem in gewohnter Weise seine Pflichten erfüllt.

Michael hat sich um die Pfarrei in bald 50 Jahren mehr als verdient gemacht, dafür danken wir ihm von ganzem Herzen.

Sei gewiss: Wir werden Dich nicht vergessen!